Tag 5: geordnetes Chaos 

Tag 5: geordnetes Chaos 

An diesem wunderschönen Ostersonntag (der in Thessaloniki sehr ausgiebig und vor allem traditionell zelebriert wird) haben wir trotzdem, zum Glück, ein wenig Arbeit gefunden. Da Dimitra heute natürlich auch den Feierlichkeiten nachgehen wollte, hat sie uns gestern die Schlüssel für das Warehouse gegeben, damit wir dort ein wenig Ordnung schaffen können. Und so sind wir heut morgen voller Tatendrang nach Stavroupoli gedüst und haben uns ans Werk gemacht. Unser Neuzugang Mahassine, die gestern Abend hier gelandet ist, war dabei Gold wert. Als Mutter von drei Kindern konnte sie nämlich die Kleidung schneller nach Größen und Nutzen sortieren, als Johannes und ich gucken konnten. In dieser Zeit haben wir im Erdgeschoss andere Dinge, wie Hygiene-Artikel und Essen in die Regale einsortiert. Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen! 

Da Dimitra danach keine weiteren Aufgaben für uns hatte, haben wir uns danach einen kleinen Ausflug zum Essen gehen mit einer wunderbaren Aussicht auf die Küste von Thessaloniki gegönnt. 

Morgen stehen mit Sicherheit neue, spannende Aufgaben an!

Leave a Reply

Close Menu